Wäsche waschen im SB-Waschsalon – günstig und schnell

XXL-Waschmaschinenin einem SB-Waschsalon

Das Wäsche Waschen ist ein unentbehrlicher Teil des Alltags von jedem Menschen auf der ganzen Welt. Das war auch schon vor tausenden Jahren so – jetzt können wir uns aber zumindest freuen, dass man die Kleidung und andere Textilien nicht mühsam im Fluss reinigen muss, sondern ganz einfach die Waschmaschine laufen lassen kann. Mit der Technik wird ein großes Stück Arbeit abgenommen und Zeit gespart! Und mit den SB-Waschsalons kann der Geldbeutel geschont und das Wäschewaschen sogar zum Vergnügen werden.

SB-Waschsalon für Jedermann

SB-Waschsalon
SB-Waschsalon. Hier ein Waschsalon in Schweinfurt der Kette SB-Waschsaloon

Öffentliche Waschsalons gibt es nicht nur in US-amerikanischen Filmen und Serien – auch in Deutschland, manchmal direkt um die Ecke findet man eine SB-Wäscherei. Dessen Dienstleistungen können Haushalte und Firmen, Familien und Singles, Einwohner und Reisende, Studenten und Geschäftsmänner gerne gebrauchen, denn alle Textilien werden mit der Zeit verunreinigt und brauchen eine Wäsche.

Ein Waschsalon ist das A und O für jeden Menschen, der nur kurz in der Stadt ist, aber seine Wäsche jederzeit sauber haben will. Dienstreisende, Touristen, Urlauber und auch Studenten nehmen daher sehr gerne die Leistungen einer SB-Wäscherei in Anspruch. Aber auch wenn man sesshaft ist, ist der öffentliche Waschsalon eine sehr bequeme und günstige Option zum Reinigung der Alltagstextilien.

Zum Waschen kann natürlich eine eigene Waschmaschine angeschafft werden. Für diese muss man aber etwas Platz schaffen, wodurch es in einer Großstadtwohnung etwas enger werden kann. Zudem ist eine eigene Waschmaschine kein billiges Vergnügen: Zu den Kosten für den Kauf der Maschine muss man noch Ausgaben für das Waschmittel, Wasser, Strom dazurechnen. Auch zeitlich ist das Waschen zu Hause nicht vorteilhaft – ein durchschnittlicher Waschgang dauert um die zwei Stunden, was sich bei großen Mengen und verschieden sortierter Wäsche auf mehrere Waschgänge verteilen und damit verlängern kann. Danach muss man die Wäsche irgendwo für eine Nacht zum Trocknen aushängen und schließlich noch etwa 2 Stunden lang bügeln.

XL-Waschmaschinen im Waschsalon

All dies läuft im Waschsalon viel einfacher und schneller. Die professionelle Technik reinigt alle Textilien in kürzester Zeit und mit bestem Resultat. Ein Waschsalon zum Selberwaschen bietet für jeden Kunden auch zahlreiche Extra-Dienstleistungen an, von welchen man zuhause mit einer Privatwaschmaschine sonst nicht profitieren kann. So kann man eine beliebige Menge der Wäsche auf einmal waschen lassen – auch wenn es mal 20 kg sind. Auch große Stücke, wie zum Beispiel Kopfkissen und Bettdecken, sind im Salon am bequemsten zu waschen. Möchte man Pferdedecken und andere Tiertextilien waschen, ist dies in einer Wäscherei ebenfalls möglich. Nach etwa einer Stunde dauerndem Waschgang kann man alle Wäschestücke in den Großraumtrockner umladen. Dieses Gerät lässt alle Textilien zügig trocken werden, wonach man sie knitterfrei rausnehmen und zuhause gleich in den Schrank legen kann. So bekommt man alle Sachen in etwa 1 Stunde wieder sauber und verwendungsfertig! Manche Wäschereien sind zusätzlich mit Mangeln und Bügeltischen ausgestattet, sodass man auch großflächige Bettwäsche, Tischdecken und andere Textilien in kürzester Zeit und mit wenigstem Aufwand ideal knitterlos bekommt.

Diese Dienstleistungen kann man zu wirklich günstigen Preisen nutzen, sodass es sich gar nicht lohnt, zuhause zu waschen.

Alle Vorteile auf einen Blick

XXL-Waschmaschinenin einem SB-Waschsalon
XXL-Maschinen in einem SB-Waschsalon

Zeitersparnis: Ein vollautomatisches System hilft dem Kunden, in kurzer Zeit saubere, trockene und knitterfreie Wäsche zu bekommen. Man kann mehrere Waschmaschinen gleichzeitig beladen, wenn man Kleidung verschiedener Farben und Pflegeansprüche hat. In vielen Salons kann man auch Abholzeiten vereinbaren und sogar einen Lieferservice in Anspruch nehmen, was noch mehr Zeit spart.

Geldersparnis: Ein Vollwaschgang kostet nur wenige Euro, der Kunde muss weniger Geld für Wasser, Gas, Strom zuhause ausgeben. Auch die private Anschaffung einer teuren Waschmaschine und deren Wartung kann dann selbstverständlich erspart werden. Man muss noch nicht mal separat Waschmittel kaufen – alles ist vor Ort zu finden.

• Platzersparnis: Man braucht in der Wohnung keinen zusätzlichen Platz mehr zur Montage der Waschmaschine und zum Trocknen der Wäsche. Die freie Wohnfläche kann man dann viel besser nutzen.

Qualität: Dem Kunden werden nur hochwertige und professionelle Waschmaschinen und Trockner zur Verfügung gestellt, die sorgfältig die Wäsche von Socken bis zu Teppichen waschen. Die modernsten Technologien der Waschsalon-Geräte werden niemals in Haushaltswaschmaschinen implementiert. Zusätzlich werden in Salons professionelle Waschmittel der weltweit führenden Hersteller verwendet.

Nachhaltigkeit: Professionelle Waschmaschinen sind an sich sehr effizient und umweltschonend. In den Salons sind zusätzlich zum Beispiel strom- und wärmeerhaltende Systeme eigerichtet. Schafft man sich keine Privatwaschmaschine an, sondern nutzt die öffentlichen Geräte, tut man der Umwelt auch durch das Ersparen von zusätzlicher Geräteproduktion gut.

Kontrolle der Leistung: Der Kunde hat die Möglichkeit, während des Waschvorgangs anwesend zu sein und auch selbstständig das gewünschte Waschprogramm auszuwählen.

Auswahl der Geräte: Dank extra großen Waschmaschinen kann man große Mengen und Gegenstände, wie etwa Gardinen und Daunen, sehr gut waschen. In allen Salons sind auch Trockner zu finden, die die Wäsche wieder schrankfertig mitnehmen lassen.

Kommunikation: Im Salon ist man nicht sich selbst alleine gestellt – ein Mitarbeiter steht immer zur Seite, wenn man mal Hilfe braucht oder Fragen hat. Aber vor allem kann man im Salon auch viele andere nette Menschen kennenlernen und neue Kontakte knüpfen.

Tipps für Salonbesucher

SB-Waschsalon-Frankfurt-am-Main
SB-Waschsalon „Waschtreff“ in Frankfurt am Main

Eigentlich bedarf der Besuch im Waschsalon keiner speziellen Vorbereitung – man schnappt sich einfach die verschmutze Wäsche und geht in die Wäscherei. Spezielles Vorwissen ist auch nicht erforderlich, da in jedem Salon eine schrittweise Anleitung zum Wäsche Waschen zu finden ist. Damit der Prozess zum wirklich angenehmen Ereignis wird, kann man sich diese Tipps zunutze machen:

  • Genauso wie beim jedem Waschen sollte man nach speziellen Symbolen und Waschanleitungen schauen – so können die Textilien optimal und ohne Schäden gereinigt werden. Ansonsten hängen in vielen Salons auch Deutungen der Waschsymbole, Mitarbeiter können ebenfalls gerne um Hilfe gefragt werden.
  • Da es in vielen Salons die sogenannte Happy Hour gibt, sollte man sich für beste Besuchszeiten entscheiden, wenn man natürlich extra Geld sparen will. Auch nach möglichen weiteren Rabatten und Kundenkarten ist unbedingt zu fragen.
  • Man kann ruhig mehrere Geräte gleichzeitig laufen lassen – so geht das Waschen und Trocknen noch schneller.
  • Um mögliche Warteschlangen an den Geräten zu vermeiden, kann man die Mitarbeiter der Salons im Voraus fragen, zu welcher Uhrzeit und an welchen Wochentagen gewöhnlich weniger Menschen kommen.
  • Wenn man das erste Mal in den Salon geht, sollte man sich nach Unterhaltungsmöglichkeiten für den Zeitvertrieb umsehen. In den meisten Salons kann man es sich in der Sitzecke mit Kaffee und Zeitschrift gemütlich machen, natürlich kann man auch ein Lieblingsbuch zum Lesen mitnehmen. In der Nähe mancher Salons gibt es Supermärkte und Läden, wo man Schoppen und Einkaufen kann. Nach möglichen Spaziermöglichkeiten kann man sich auch erkundigen.

Waschtipp 1: Wäsche richtig waschen

Waschtipp 2: Daunendecke waschen

Waschtipp 3: Daunenjacke waschen

Waschtipp 4: Gardinen waschen

Waschtipp 5: Chucks waschen

Waschsalons

Waschsalons in Großstädten